Monatsarchiv für Juni 2008

 
 

Sehr nützliche Controls

17. Juni 2008 • Kategorie: Controls, Customization • Kommentare: 0

Bei Chris O’Brien bin ich auf einen Eintrag gestossen, der sich sicher bald einmal als nützlich erweisen wird. Er listet einige Controls auf, die man beim Erstellen von SharePoint Websites verwenden kann. Zum Beispiel:

   1: <SharepointWebControls:SPSecurityTrimmedControl runat="server" Permissions="ManageWeb">
   2:     This is only visible to users who can manage current web..
   3: </SharepointWebControls:SPSecurityTrimmedControl>

Und einige mehr. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall - auch die Hinweise auf weitere Controls (und auch auf Probleme mit einzelnen Attributen) beachten.

Chris O’Brien: Great controls to be aware of when building SharePoint sites

VSeWSS 1.2 - Extensions für Visual Studio 2008 da!

04. Juni 2008 • Kategorie: Add-Ons, Programming, WSS • Kommentare: 1

Endlich sind die Visual Studio Extensions für Windows SharePoint Services (VSeWSS) in der Version 1.2 da - und sind jetzt kompatibel mit Visual Studio 2008. Diese neue Version ist soeben in englischer Sprache erschienen und wird bald auch in deutsch veröffentlicht.

Neu in Version 1.2:
Nichts. Nur Kompatibilität mit Visual Studio 2008. Funktioniert NICHT mit Visual Studio 2005.

Los, Junge, beeil dich. Hol den Stecken:
VSeWSS 1.2 Download

Event Handler in der Praxis

04. Juni 2008 • Kategorie: Eventhandler, Excel Services, Programming • Kommentare: 0

In welchen Szenarien könnt ihr euch den Einsatz von EventHandler vorstellen? Setzt ihr in euren SharePoint-Installationen schon selbstentwicklete EventHandler ein? Noch nie davon gehört? Wir freuen uns auf Antworten in den Kommentaren zu diesem Artikel.

Ein Beispiel:
Es soll eine Site Directory geführt werden mit allen Projektsites. Beim Erstellen eines Projektsites sollen diverse Metadaten angegeben werden und auch direkt am gleichen Ort die berechtigte Gruppe gewählt werden. Mit der Standardfunktionalität stösst man (immer wieder) schnell an Grenzen.

Probleme sind:
Angabe von Site Directory Metadata in der Siteerstellungsmaske in schlecht gelöst in SharePoint. Für Lookup-Felder werden einfache Textfelder dargestellt, der Benutzer wird in den meisten Fällen falsche Angaben machen. Berechtigungen werden erst auf einer Folgeseite angegeben. Zudem ist man mit dem Standard-Site-Directory recht limitiert.

Lösung:
Site-Verzeichnis als separate benutzerdefinierte Liste führen. Man kann danach alle normalen Listenfunktionen und Webparts verwenden. Lookupfelder gehen und man kann wie sonst überall in SharePoint weitere Spalten hinzufügen. Und hier kommt der EventHandler zum Zug: beim Erstellen eines neuen Eintrags in der Liste, wird anhand der gewählten Daten automatisch eine Website erstellt und (bei Bedarf) darauf die Berechtigungen korrekt eingestellt.

Jetzt eben: wo könnt ihr euch den Einsatz von EventHandlern vorstellen? Oder habt ihr Fragen? Dazu ist der Kommentarbereich offen.

SharePoint-Entwickler

03. Juni 2008 • Kategorie: Administration, Datenbank, In der Praxis, Programming • Kommentare: 3

Scheinbar sind SharePoint-Entwickler immer gefragtere Leute. Wer Erfahrung hat in diesem Bereich muss dies nur in seinem XING-Profil erwähnen und kriegt dann wöchentlich Anrufe von verschiedenen Personalvermittlungsbüros - mit lukrativen Jobangeboten.

Grobe Liste von Anforderungen an einen solchen Job:

  • Programmiererfahrung in C# (oder allenfalls VB.NET)
  • Orientobjektiertheit
  • XML, XSLT
  • HTML, CSS
  • Fit in Visual Studio
  • Die Fähigkeit, Informationen im Internet zu finden

Wer sich wundert, dass keine SQL Server Kenntnisse aufgelistet sind: SharePoint hat gar nicht gerne, wenn man auf eigene Faust in ihrer Datenbank rumfummelt. Man hat entsprechend eigentlich nie mit der SharePoint-Datenbank zu tun. Der SharePoint-Administrator muss dann aber - im Gegensatz zum Entwickler - sehr wohl die normalen Maintenance-Tasks auf den Datenbanken vornehmen.